Berner siegt in der Romandie

Zum ersten Mal reisten auch mehrere Deutschweizer SpielerInnen ans Turnier in Romanel-sur-Lausanne am 14. September. Zu den insgesamt 32 Teilnehmenden zählten auch gut ein Dutzend neue SpielerInnen, die mehrheitlich im Herren C Tableau Racketlonluft schnupperten.

Das Herren A Tableau bildete ein 5er Poul: Mit dem dauerverletzten Cédric Junillon und den Noch-fast-Neulingen Zdzislaw Paliwoda respektive Laurent Rivier war das „Finale“ zwischen Lukas Spring und Magnus Ekstrand nicht unerwartet. Im Endspiel konnte sich Spring u.a. mit einer super Leistung im Squash mit 21:10 den Sieg sichern, weil er damit eine der Stärken von Ekstrand egalisieren konnte.

Der Sieg im Herren B Tableau ging überlegen an David Godenschwege. Er kam (zum ersten Mal), sah und siegte und bewies damit gleich auf Anhieb, dass seine Zukunft mit regelmässigem Training definitiv im Herren A Feld sein wird. Danke seinem unglaublichen Badminton, seinem guten Tennis, einem guten Händchen und schnellen Beinen hat er das Tableau dominiert und zum Beispiel gegen Dominic König und im Finale gegen Danijel Batinic gewonnen.

So manch eine Racketlonkarriere begann schon in der Herren C Kategorie... So hoffentlich auch diejenige von dem jungen (zukünftigen B Spieler?) Benoit Hohl. Sein Talent zeigte er besonders eindrücklich im Finale gegen Adeline Kilchenmann. Die Badmintonpowerfrau forderte Hohl besonders im Badminton in einem extrem harten und langen Match heraus; doch am Ende reichte es für sie nicht ganz. Trotzdem eine starke Leistung von Kilchenmann.

Auf ein Rendez-vous im 2014!



Share this page
 

Sponsoren

SRF-Ranking 1. November 2017 (Herren)

1. Patrick Lorenz
2. Olaf Huber
3. Benjamin Hampl
4. Michael Strässle

5. Cédric Junillon
6. Christian Schäfer
7. Nico Hobi

8. André Bandi
9. Magnus Ekstrand
10. Claude Näscher

SRF-Ranking 1. November 2017 (Damen)

1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann

3. Esther Dübendorfer

Kalender Juli - Dezember 2017

Veranstaltungskalender 2017 2