Im noch jungen Jahr...

sind die Jungen bereits auf Kurs! In 2 der 4 Kategorien ging der Sieg am Kick-Off-Event der Racketlon Night Tour in Uster an einen Junior und sogar bei den Herren A erreichte der Jüngste im Feld den sensationellen 2. Rang: Michael Strässle sorgte für die Überraschung des Abends. In der ersten Runde siegte er um Haaresbreite gegen Benjamin Hampl und bestätigte seine Form im Halbfinale gegen Nico Hobi. Einzig Patrick Lorenz – der momentane Überflieger – konnte den Jungspund bremsen. Lorenz scheint seine Siegesserie auch im 2017 fortzusetzen, siegte er doch auch bereits am offiziellen Turnier in Cham vor 2 Wochen.

Bei den Herren B war es nicht mal eine Überraschung, dass der erst 16-jährige Yannic Andrey alle drei Matches des 8er-Tableaux für sich entscheiden konnte. Seine Formkurve ist beachtlich – hat er doch auch ambitionierte Ziele und einen strikten Trainingsplan. Connor Brown (Runner Up) und Kai Verkuehlen (Dritter) kriegten diese Formkurve klar und deutlich am eigenen Leib zu spüren.

Auch das Herren C Tableaux war in festen Händen der Jugend, die gleich die ersten drei Plätze unter sich ausmachten. Sascha Meierhans spielte sich souverän durch die ersten beiden Runden. Im Halbfinale und Finale hatte er allerdings härter zu kämpfen: Im Halbfinale reichte es mit +4 gegen Noah Mamié (Bronze am Ende) und im Finale dann mit plus +9 gegen dessen Bruder, Léon Mamié. Vierter wurde Roland Frei vor Leonard Ladner – einem weiteren Junior.

Samuel Aeschbacher war der jüngste Teilnehmer des Wochenendes und schnupperte bei den Herren D erstmals Racketlon-Luft und konnte sich schon ganz gut gegen die mindestens einen Kopf Grösseren und Älteren behaupten. Am Ende hatten aber die Gebrüder Patrick (1.) und Phil (2.) Schiess die Nase ganz vorne. Neuling Andy Pfiffner wurde Dritter. Man munkelt, dass Pfiffner seit Kurzem seinen privaten Racketlon Coach hat und es kaum erwarten kann, dass nächste Turnier zu spielen.

Leider bringt 2017 (noch) keine Änderung der Frauensituation. Nichtsdestotrotz spielten Nicole Eisler (B) und Dara Ladner (C) wacker bei den Herren mit. Was Eisler in ihrer erste Runde knapp (im Gummiarm!) gewonnen hat, verlor Ladner in ihrer ersten Runde knapp. Danach war aber auch für Eisler nichts mehr zu holen. Aber wie immer gilt auch dieses Mal: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier!

Und noch etwas ist sicher: Der Start in die neue Racketlon Saison ist mit dem tadellos organisierten Turnier, vielen spannenden und fairen Spielen und einem gemütlichen Beisammensein im Anschluss sicherlich geglückt!

Resultate

Bis Burgdorf am 18. Februar! Anmelden kann man sich bereits jetzt!

Nicole Eisler



Share this page
 

Sponsoren

Weitere Events

.  23   Racketlon Swiss Open 2017
      jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.  24   RSO First-Timer Event
. .. jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.   1     Racketlon Challenge Sihlsports
 ... sep      Anmeldung direkt beim Center

Racketlon Swiss Open 2017

Racketlon Swiss Open 2017
(23. bis 25. Juni 2017)

RSO 2017 First-Timer Event
(24. Juni 2017)

RSO 2017 Front

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Herren)

1. Patrick Lorenz
2. Olaf Huber
3. Christian Schäfer
4. Benjamin Hampl

5. Nico Hobi
6. Cédric Junillon
7. Michael Strässle

8. André Bandi
9. Claude Näscher
10. Thomas Wegmann

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Damen)

1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann

3. Esther Dübendorfer
4. Sara Guebey
5. Dara Ladner

Kalender Januar - Juni 2017

Veranstaltungskalender 2017 1

Kalender Juli - Dezember 2017

Veranstaltungskalender 2017 2