Racketlon Interclub-Meisterschaft 2021

Spielerinnen und Spieler, die gerne an der beliebten Interclub-Meisterschaft 2021 teilnehmen möchten, aber noch keinem Verein angeschlossen sind, können sich mit einem kurzen Mail an mail@racketlon.ch beim Verband melden. Dieser hilft gerne bei der Vermittlung eines Teams. Wer sich direkt einen Verein suchen will, findet die Vereinskontakte unter www.racketlon.ch/de/swiss-racketlon/vereine

Schutzkonzept Swiss Racketlon

Aufgrund der einzuhaltenden Grundsätze gemäss der Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie, hat Swiss Racketlon ein Schutzkonzept mit Geltung für die erste Runde der diesjährigen Interclub-Meisterschaft ausgearbeitet. Bitte leitet dieses Konzept sämtlichen Teammitgliedern weiter. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass sich sämtliche Teams an dieses Schutzkonzept halten.

pdfSchutzkonzept Swiss Racketlon ICM 2021 (Marin, 1. Juli 2021)

 

Daten und Austragungsorte

Runde Datum Tag Center    Ort Adresse
1. Spieltag    3. Juli 2021 Samstag CIS Marin Sports & Loisirs Marin

Route des Marais 10
2074 Marin-Epagnier

2. Spieltag 5. September 2021   Sonntag     Sihlsports    Langnau a.A.   Sihlstalstrasse 63
8135 Langnau am Albis


Teilnehmende Teams

Für 2021 sind folgende Teams gemeldet:

Nationalliga A Nationalliga B
4 Rackets Rhine Valley (Titelverteidiger) Basel Rackets (Absteiger NLA)
RC Léman Racketlon Yverdon
RC Uetikon   RC Lémanus
RC Genève RC Léman II
Go for 4 Zuger Racketeers
Rapid Luzern (Aufsteiger NLB) Zuger Racketeers II

 

1. Liga Gruppe A                      
RC Léman III
RC Lémanus II
RC Genève II
RC Genève III

 

Turnier- und Spielmodus

Der Letztplatzierte der NLA steigt direkt ab und der Erste der NLB direkt auf. Der Fünfte der NLA bestreitet gegen den Zweiten der NLB ein Relegationsspiel. Der Sieger der 1. Liga steigt direkt auf und der Letzte der NLB direkt ab. Der Fünfte der NLB bestreitet gegen den Zweiten der 1. Liga ein Relegationsspiel, ebenso der Vierte der NLB gegen den Dritten der 1. Liga.

Es wird in allen Ligen auf 15 Punkte gespielt.

 

Vorschau 1. Spieltag

Nach einer langen Pause wird fulminant in die Racketlonsaison 2021 gestartet. Am Samstag, 3. Juli 2021 beginnt in Marin nach einer langen Covid-19-Pause e diesjährige Racketlon Interclub-Meisterschaft. Die Motivation ist gross und die Racketlon-Gemeinschaft freut sich auf zwei tolle Turniertage.

NLA: Wird das Trio 4 Rackets Rhine Valley, RC Léman und RC Uetikon den Meister unter sich ausmachen oder können sich die Teams Go for 4, RC Genève und der Aufsteiger Rapid Luzern erfolgreich in die Titelkämpfe einmischen?

NLB: Gelingt dem direkten Absteiger der letztjährigen Saison, Basel Rackets, der direkte Wiederaufstieg oder schafft es Racketlon Yverdon nach mehrjähriger Pause wieder in die höchste Spielklasse? 

1. Liga: Mit gleich vier Teams aus der Romandie ist die erste Liga fest in der Hand der Clubs aus Lausanne und Genf. Schaffen sie auch den Sprung in die NLB?

 

Rückblick 1. Spieltag und Vorschau 2. Spieltag

Zum ersten Mal trafen sich die Teams in der Westschweiz. Im frisch renovierten CIS Marin Sports & Loisirs wurde am Samstag der erste Spieltag in Angriff genommen.

NLA: Der Titelverteidiger aus dem weit entfernten Rheintal konnte sich am ersten Tag knapp schadlos halten und drei Siege einfahren. Richtig spannend wurde es im letzten Spiel gegen das NLA-Team des RC Genève, welches sich mit Myriam Enmer, der spielerisch wohl besten Racketlethin aus Frankreich, verstärkte. Nicole Eisler, die unbestrittene Nummer 1 aus der Schweiz, konnte sich schliesslich aber mit einem 47:44-Sieg gegen Enmer durchsetzen und so reichte es letztlich, nach knapp 4 Stunden Matchzeit, zum hart umkämpften Sieg für die Ostschweizer.

Dahinter lauern die Teams des RC Léman und Go for 4 auf den Titel. Nachdem Go for 4 im Spiel gegen den Titelverteidiger unterlag, sich aber in einem packenden Spiel gegen den RC Léman mit 9 Punkten Vorsprung durchsetzen konnte, ist das Rennen um den Schweizer Meister wieder komplett offen. Während es Go for 4 in Runde 2 mit dem starken Genfer Team zu tun kriegen werden, wird der Schweizer Meister 2020 auf den Schweizer Meister 2019 treffen - spannende Spiele stehen uns also bevor.  

Dahinter kämpfen die Teams Rapid Luzern und RC Uetikon gegen den direkten Abstieg, wobei sich das Team Rapid Luzern mit einem Sieg über RC Uetikon in die leicht bessere Ausgangslage spielte.

NLB: Noch mehr Spannung bot die zweitoberste Liga! Vier von neun Partien wurden mit einer einstelligen Punktedifferenz entschieden und gleich zwei davon gar mit einer Punktdifferenz von nur 1 Punkt, wobei ein Spiel nach der regulären Spielzeit noch unentschieden Stand.

Mit drei Siegen führt RC Lémanus die Tabelle souverän an. Dahinter hoffen die NLB-Teams der Basel Rackets und Zuger Racketeers, welche dann in Runde 2 aufeinander treffen werden, auf einen Ausrutschter von RC Lémanus.

Eng wird es für den RC Léman II, der mit null Punkten am Tabellenende steht. Aber auch für Racketlon Yverdon und die Zuger Racketeers II wird es eng werden - sie stehen vor der zweiten Runde mit je einem Punkt auf den Barrageplätzen. 

1. Liga: Mit drei Siegen steht RC Lémanus II als Gruppensieger der Gruppe A fest. Dahinter klassieren sich RC Genève II auf Platz 2 und RC Léman III auf dem dritten Rang.

 

Tabellen & Resultate nach der 1. Runde

pdfNLA Tabelle

pdfNLA Resultate

pdfNLB Tabelle

pdfNLB Resultate

pdf1. Liga Tabelle

pdf1. Liga Resultate

 

 

 



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner