Doppel Doppelgold & Bronze

Gleich zweimal durfte sich Nicole Eisler vergangenes Wochenende in Götheburg beim Swedish Open Gold umhängen lassen. Mit Sieg im Damen Doppel mit Isabelle Tyrrell (UK) und Kasper Jønsson (DK) im Mixed Doppel war Eisler die erfolgste Doppelspielerin des Wochenendes. Besonders der 1. Toursieg mit Jønsson ist grossartig, da ihnen im Finale niemand geringerer als der Weltmeister 2010 Calum Reid (SCO) und Isabelle Tyrrell gegenüber stand. Es passte aber einfach alles und der Grundstein zum Sieg wurde sicherlich mit dem 21:4 Resultat im Badminton gelegt. Beachtlich ist der Sieg auch daher, dass die beiden ihre Einzelspiele gegen dieselben Kontrahenten am anderen Tag verloren haben.

Im Einzel reichte es Eisler für Bronze. Es fehlte gegen Tyrrell und Racketlonlegende Lilian Druve ganz wenig.

Wär toll, wenn bei den nächsten internationalen Turnieren wieder mehr SchweizerInnen mit von der Partie wären. Die nächste gute Gelegenheit bietet das Czech Open in Prag vom 12. - 14.4.

Wer internationale Racketlonluft etwas weniger weit weg schnuppern möchte, der sollte den BABOLAT Austrian Tour Event im österreichischen Lauterach vom 9. März auf keinen Fall verpassen. Anmelden kann man sich bis am 7.3.

National geht es am 23. März in Burgdorf weiter. Es hat noch einzelne Plätze frei in den Einzelkategorien. Zum ersten Mal wird auch die Kategorie Team angeboten. Ein Team besteht aus 2 SpielerInnen und jede/r bestreitet ein Einzel (das normal für das Einzelranking gewertet wird) und ein Doppel. Diese Kombination ist ein Versuch, die Doppelkonkurrenz aufzuwerten! ...und wie man nicht nur oben sieht, ist bei Schweizer SpielerInnen das Potenzial für hohes Niveau auch auf internationaler Ebene durchaus vorhanden: Thomas Wegmann und Suat Ulusoy durften sich 2010 als Herren Doppel B Weltmeister feiern lassen und Nicole Eisler / Isabelle Tyrrell wurden letztes Jahr im Damen Doppel Vizeweltmeisterinnen. Am besten also gleich noch heute den Startplatz sichern!

 



Share this page
 

Sponsoren

* Schweizer Meisterschaften 2017

Bei den Schweizer Meisterschaften werden dieses Jahr neu verschiedene Stärkeklassen gespielt. Die Einteilung in die Kategorien A, B und C erfolgt gemäss Swiss Racketlon Ranking vom 1. Juni 2017.

Weitere Events

.  26   Racketlon Trainingssession
.. . mai      Anmeldung direkt beim Center

.  23   Racketlon Swiss Open 2017
.. . jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.  24   RSO First-Timer Event
. .. jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.   1     Racketlon Challenge Sihlsports
 ... sep      Anmeldung direkt beim Center

Racketlon Swiss Open 2017

Racketlon Swiss Open 2017
(23. bis 25. Juni 2017)

RSO 2017 First-Timer Event
(24. Juni 2017)

RSO 2017 Front

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Herren)

1. Patrick Lorenz
2. Olaf Huber
3. Christian Schäfer
4. Benjamin Hampl

5. Nico Hobi
6. Cédric Junillon
7. Michael Strässle

8. André Bandi
9. Claude Näscher
10. Thomas Wegmann

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Damen)

1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann

3. Esther Dübendorfer
4. Sara Guebey
5. Dara Ladner

Kalender Januar - Juni 2017

Veranstaltungskalender 2017 1

Kalender Juli - Dezember 2017

Veranstaltungskalender 2017 2