Von Kopenhagen bis Cham...

1x Gold und 3x Bronze! So die stolze Ausbeute der kleinen Schweizer 5er Delegation am Yonex Danish Open in Dänemark am Wochenende zuvor! King Graham schlug dabei mal wieder mächtig zu und sicherte sich komfortabel den 1. Rang bei den Herren +60 und 2x den 3. Platz (Herren +50 und Herrendoppel +45 an der Seite von Peter Sakovic aus Ungarn). Die weitere bronzene Medaille holte sich Nicole Eisler im Damendoppel an der Seite von Marina Mezentzewa aus Russland.

Nach einem kurzen Zwischenhalt zu Hause standen King und 39 weitere Racketleten dieses Wochenende in den Hallen vom Sports Zugerland in Cham. Dies bereits der 5. WILSON Racketlon Night Tour Event in diesem Jahr. 

Bei den Herren A wurde die Siegesserie von Christian Schäfer durch Olaf Huber beendet. Im Halbfinale nutzte Huber die Gunst der Stunde und machte die Sache klar und zeigte in allen Disziplinen, dass er für die Thronfolge bereit ist! Im Finale dann gegen Raphael Paglia nahm er den Siegesschwung gleich mit! Überraschung dieses Tableau ist sicherlich der Erstrundensieg von Benjamin Hampl gegen André Bandi. Bis zum allerletzten Punkt war die Partie äusserst spannend und ausgeglichen. Der Gummiarm entschied schlussendlich zugunsten des A-Newcommers!

Von Gummiarmmatchen war auch das Herrn B Tableau geprägt: In der ersten Runde war Zdzislaw Paliwoda der Glücklichere gegen Mister Gummiarm Roland Schmid. (Schmid gewann an einem Night Tour Event 3 Matches im Gummiarm!) Im kleinen Finale dann gegen El Presidente Karim Hanna hatte er jedoch weniger Glück! Es wird gemunkelt, dass Hanna dank der Kraft der Cordon Bleus für diesen alles entscheidenden Punkt um Bronze beflügelt wurde! ;-) Gold holte sich Beat Ladner dank souveränem Tennis im Finale gegen Danijel Batinic.

Dominierender Spieler bei den Herren C war Youngster Michael Strässle – sogar ohne seine Spezialdisziplin Tennis gespielt zu haben! Finalist Marcel Sommer musste leider im letzten Spiel aufgeben. 3. wurde Marci Lori.

Knapper ging es da schon bei den Herren D zu und her. Am Ende stand Sportlehrer Martin Schweizer zuoberst auf dem Podest vor Peter Flütsch und Martin Lehmann.

Ob mit oder ohne Cordon Bleu: Die Stimmung war gut und der nächste Tour Halt kommt bestimmt! ...Am 14. Juni in Uster! Am besten gleich einer der letzten noch vorhandenen Startplätze sichern!



Share this page
 

Sponsoren

Weitere Events

.   1     Racketlon Challenge Sihlsports
... sep    Anmeldung direkt beim Center


SRF-Ranking 1. April 2017 (Herren)

1. Patrick Lorenz
2. Christian Schäfer
3. Benjamin Hampl
4. Nico Hobi

5. Olaf Huber
6. Michael Strässle
7. Cédric Junillon

8. Lukas Spring
9. Thomas Wegmann
10. André Bandi

SRF-Ranking 1. April 2017 (Damen)

1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann

3. Dara Ladner
4. Sara Guebey
5. Esther Dübendorfer

Kalender Januar - Juni 2017

Veranstaltungskalender 2017 1

Kalender Juli - Dezember 2017

Veranstaltungskalender 2017 2