Déjà-vu Finale in Romanel

Wie vor 2 Jahren standen sich auch vergangenen Samstag Cédric Junillon und Magnus Ekstrand im Finale der Herren A/B gegenüber ohne vorher auch nur einmal den Tenniscourt betreten zu haben. Die beiden RC Léman Clubkameraden wurden ihrer Favoritenrolle somit gerecht und lieferten sich ein spannendes Endspiel.

Die Vorentscheidung fiel dieses Jahr bereits im Tischtennis, wo der Schwede Ekstrand dank einer taktisch gelungenen Partie zu viele Punkte klauen konnte. Im Badminton spielte er seine Stärke dann voll aus und sicherte sich im Squash und Tennis (mit seinen starken Aufschlägen) noch die nötigen Punkte. Somit durfte diesmal Ekstrand über seinen ersten Toursieg freuen. Im Spiel um Platz 3 zeigte der Racketlonneuling Reza Djafarrian sein ganzes Potenzial. Mit nur 3 Punkten Vorsprung sicherte er sich sogleich seinen ersten Medaillenplatz vor dem Routinier Bernhard Hodler.

Bei den Herren C wurde ebenfalls in einem 16er Tableau gespielt. Da die meisten Teilnehmenden ihr erstes Racketlon Turnier bestritten, war im Voraus eine Prognose zu machen unmöglich. So kam es dann auch, dass Spieler auf der Strecke blieben, die bereits Racketlonerfahrung haben. Aber genau das ist auch ein gewisser Charm vom Racketlonsport, dass man die Profile seiner Gegner kennenlernt, auch wenn es dann manchmal schon zu spät ist. Am Ende kam es dann zu einem 100% Fribourger Finale: Mario Sulmoni siegte vor Lucas Bossel mit 82:64. Beide sicherten sich ihren Finalplatz dank solidem Badminton und Tennis. 3. wurde Hamrin Peo, der das kleine Finale gegen Salomon Loïc für sich entscheiden konnte. Zu beachten ist auch die Leistung von der Badminton Spielerin Adeline Kilchenmann, die sich in diesem Herren Tableau dank ihrer Präzision mit den Shuttles wacker geschlagen hatte und das Turnier als „Best Looser“ beenden konnte.

Der Abend endete mit einem gemütlichen Beisammensein in der Halle des Green Clubs und lässt auch für die Zukunft und Verbreitung des Racketlonsports in der Westschweiz positiv stimmen!



Share this page
 

Sponsoren

* Schweizer Meisterschaften 2017

Bei den Schweizer Meisterschaften werden dieses Jahr neu verschiedene Stärkeklassen gespielt. Die Einteilung in die Kategorien A, B und C erfolgt gemäss Swiss Racketlon Ranking vom 1. Juni 2017.

Weitere Events

.  26   Racketlon Trainingssession
.. . mai      Anmeldung direkt beim Center

.  23   Racketlon Swiss Open 2017
.. . jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.  24   RSO First-Timer Event
. .. jun      mehr unter racketlonswissopen.ch

.   1     Racketlon Challenge Sihlsports
 ... sep      Anmeldung direkt beim Center

Racketlon Swiss Open 2017

Racketlon Swiss Open 2017
(23. bis 25. Juni 2017)

RSO 2017 First-Timer Event
(24. Juni 2017)

RSO 2017 Front

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Herren)

1. Patrick Lorenz
2. Olaf Huber
3. Christian Schäfer
4. Benjamin Hampl

5. Nico Hobi
6. Cédric Junillon
7. Michael Strässle

8. André Bandi
9. Claude Näscher
10. Thomas Wegmann

SRF-Ranking 1. Juni 2017 (Damen)

1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann

3. Esther Dübendorfer
4. Sara Guebey
5. Dara Ladner

Kalender Januar - Juni 2017

Veranstaltungskalender 2017 1

Kalender Juli - Dezember 2017

Veranstaltungskalender 2017 2