Schäfer holt wertvolle Punkte für SM-Qualifikation

Frauenfeld, in der Regel eines der beliebtesten Racketlon-Turniere, zog diesen Herbst überraschend nur ein kleines Teilnehmerfeld an. Dies tat der guten Stimmung unter den Spielern jedoch keinen Abbruch.
 
Im A-Feld eilte Christian Schäfer zu seinem dritten Sieg im 2020 und zum dritten Mal stand ihm im Final André Bandi gegenüber. Schäfer bringt dieser Sieg gleichzeitig den Vorstoss auf Rang drei im Swiss Ranking. Damit hat er die Qualifikation für die Schweizermeisterschaften, die im Dezember in Langnau a.A. stattfinden werden, quasi auf sicher. Für die Nr. 1 (Gränicher) und die Nr. 2. (Casanova-Lorenz) gilt diese Prognose natürlich ebenfalls. Dahinter wären zum heutigen Zeitpunkt der Reihe nach auch Paglia, Hobi, Lenggenhager, Strässle und Bandi qualifiziert. Aber auch Bühler, Junillon und Andrey sind noch nicht aus dem Rennen. Schon etwas schwieriger dürfte es für Ekstrand, Spring, Hohl und Häfliger werden, sich einen der SM-Startplätze bei den Aktiven zu holen (siehe unten stehende Tabelle).
 
Der dritte Platz im A ging in Frauenfeld an Stefan Imhof. Christoph Szedlak, vor einer Woche in Allschwil noch Letzter im A-Tableau, konnte diesmal in Frauenfeld das B-Tableau für sich entscheiden. Er setzte sich vor Bruno Scherrer und Newcomer Boro Skalonja durch.
 
Das nächste Turnier der Night Tour findet am 19. Oktober 2019 in Cham statt. Neben Einzel Damen und Herren wird für einmal auch in der Kategorie Herren Doppel gespielt. Cham bietet eine limitierte Anzahl Startplätze und es sind bereits zahlreiche Spielerinnen und Spieler angemeldet. Also nichts wie los und einen der begehrten Startplätze sichern.
 
SM Race Männer (Punkte per 30.9.19)
1. Gränicher (8498)
2. Casanova-Lorenz (6909)
3. Schäfer (6016)
4. Paglia (5503)
5. Hobi (5434)
6. Lenggenhager (5352)
7. Strässle (5201)
8. Bandi (5143)
9. Bühler (5032)
10. Junillon (4854)
11. Andrey (4639)
12. Ekstrand (4097)
13. Spring (4017)
14. Hohl (3770)
15. Häfliger (3639)
 
Beat Ladner


Share this page
 

FSR-Rankings courants (1er novembre 2019)

Messieurs
1. Benjamin Gränicher
2. Patrick Casanova-Lorenz
3. Christian Schäfer
4. Nico Hobi
5. Raphael Paglia
6. Nicolas Lenggenhager
7. Michael Strässle
8. André Bandi
9. Oliver Bühler
10. Cédric Junillon

Dames
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann

Les rankings actuels vous trouvez ici.