Gold King

Am Finnish Open in Helsinki zeigte Graham King, dass er nach seiner Verletzung definiv wieder zurĂĽck ist! Das beinahe rein skandinavische Turnier verlangte King alles ab: Er spielte fast pausenlos, da er bei den Senioren +45 und +55 an den Start ging. Am Schluss reichte der Atem gerade noch um sich im +55 Finale gegen Markku Merta (FIN) mit +5 Punkten den Sieg sichern zu können! Unter anderem, weil King im Tischtennis gross aufspielte: Keiner seiner 4 Gegner kam im Tischtennis zu mehr als 7 Punkten! Herzliche Gratulation fĂĽr diese tolle Leistung!

"Mit dem 4. Rang knapp an der Medaille vorbei" lautete das Fazit fĂĽr King bei den +45. King musste sich im Halbfinale klar vor Anders Lundström (FIN) beugen. Im kleinen Finale verlor mit knappen 5 Punkten Unterschied gegen Patrik Wartia aus Schweden. 

Manuela Vollmeier (auf Grund zuweniger Frauen bei den Herren startend) hatte bei den Herren C leider keine Chance auf einen Sieg. Auch zusammen mit Graham King als einziges Mixed Doppel bei den Herren A Doppel war eine Sensation in weiter Ferne.

Von dem lässt sich Vollmeier jedoch nicht beirren. Bereits hat sie sich für die English Open angemeldet. Zusammen mit Nicole Eisler wird sie fürs Wochenende vom 26.10. - 28.10. nach London fliegen. Good luck!



Share this page
 

Sponsors

Racketlon Swiss Open 2022

Racketlon Swiss Open 2022
(24. bis 26. Juni 2022)

RSO 2022 First-Timer Events
(Doppel: 24. Juni / Einzel: 25. Juni)

RSO2022 Flyer A5 d

Swiss Racketlon Night Tour 2022

RNT 2022 Flyer front

FSR-Rankings courants (1er novembre 2020)

Messieurs
1. Benjamin Gränicher
2. CĂ©dric Junillon
3. Patrick Casanova-Lorenz
4. Christian Schäfer
5. Yannic Andrey
6. Nicolas Lenggenhager
7. Magnus Ekstrand
8. Michael Strässle
9. Nico Hobi
10. Niki Schärrer

Dames
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann

Les rankings actuels vous trouvez ici.