In Cham am Start: Die glorreichen Fünf

Hampl, Schäfer, Lorenz, Strässle und Spring – das sind gegenwärtig die fünf bestplatzierten Schweizer Spieler in der Racketlon-Weltrangliste. An der Night Tour in Cham sind sie zum ersten Mal auf heimischem Boden alle im gleichen Turnier angetreten. Eine spannende Affiche.

Patrick Lorenz konnte seine Ungeschlagenheit auf de Tour wahren, obwohl er beinahe in allen Runden hart gefordert wurde. Benjamin Hampl schaffte mit Siegen über Lukas Spring und Christian Schäfer wie schon eine Woche zuvor in Riga den Einzug in den Final. Dort musste er sich jedoch gegen die Schweizer Nr. 1 geschlagen geben. Im kleinen Final behielt Youngster Michael Strässle gegen Rückkehrer Christian Schäfer die Oberhand, ebenfalls eine Premiere. Trotzdem darf das Comeback von Schäfer als geglückt bezeichnet werden. Welcome back!

In der Kategorie B setzte Marcel Fässler seinen Vormarsch im Ranking weiter fort. Dabei liess er sich im Final auch nicht vom ebenfalls aufstrebenden Adrian Waldis stoppen. Nach längerer Verletzungspause spielte sich Simon Engler im B gleich in den kleinen Final durch, zu dem sein Gegner Graham King verletzungsbedingt leider nicht antreten konnte.

Leonard Ladner, der jüngste Teilnehmer in Cham, schwang in der Kategorie C obenaus. Er bezwang im Final Daniel Petazzi. Dahinter sicherte sich Filippo Nick mit einem Sieg gegen Dara Ladner Rang drei.

Resultate

Beat Ladner



Share this page
 

Sponsors

Racketlon Swiss Open 2022

Racketlon Swiss Open 2022
(24. bis 26. Juni 2022)

RSO 2022 First-Timer Events
(Doppel: 24. Juni / Einzel: 25. Juni)

RSO2022 Flyer A5 d

Swiss Racketlon Night Tour 2022

RNT 2022 Flyer front

FSR-Rankings courants (1er novembre 2020)

Messieurs
1. Benjamin Gränicher
2. Cédric Junillon
3. Patrick Casanova-Lorenz
4. Christian Schäfer
5. Yannic Andrey
6. Nicolas Lenggenhager
7. Magnus Ekstrand
8. Michael Strässle
9. Nico Hobi
10. Niki Schärrer

Dames
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann

Les rankings actuels vous trouvez ici.