Spannende Ausgangslage für die zweite Interclub-Runde

Mit gebührendem Abstand und entsprechender Team-Organisation wurde in Kriens der erste Spieltag in Angriff genommen. Auf das Geschehen auf dem Platz hatte dies kaum Einfluss. Es wurde wie immer hart und konzentriert um jeden Punkt gekämpft. Im Wissen, dass ein zu kurzer Drop oder ein blöder Doppelfehler am Ende über Sieg und Niederlage entscheiden kann. 9 von 38 Begegnungen wurden mit einer einstelligen Punktedifferenz entschieden, davon 5 mit der kleinstmöglichen Differenz.

NLA: Titelverteidiger Léman konnte sich am ersten Tag wie erwartet schadlos halten und drei ungefährdete Siege einfahren. Auch 4 Rackets Rhine Valley stehen noch ohne Niederlage da, mussten dafür aber deutlich härter kämpfen, vor allem weil Teamleader Benjamin Gränicher sich in der ersten Runde verletzt hatte und sich sein Aktionsradius deshalb auf ein Minimum beschränkte. Diesen beiden Teams knapp auf der Ferse ist der überraschende RC Uetikon. Im Abstiegskampf befinden sich Go for 4 und RC Genève, wobei auch Basel Rackets noch nicht sorgenfrei ist und weiterhin um den Ligaerhalt kämpfen muss.

NLB: Auch in der zweitobersten Liga wurde der Favorit seiner Rolle bisher gerecht. Rapid Luzern führt die Tabelle klar an. Dahinter folgen RC Léman II und Racketlon Yverdon, die sich ebenfalls Richtung NLA orientieren dürfen. Die beiden Aufsteiger Quattro Formaggi und Zuger Racketeers müssen zittern, ebenso wenig aus dem Schneider ist der RC Lémanus. 

1. Liga: Als Gruppensieger haben sich Zuger Racketeers und Uetikon II die beste Ausgangslage für den direten Aufstieg in die NLB geschaffen. Die Gruppenzweiten Basel Rackets II und Bärn vou Druf können in der Qualifikationsrunde mit einem starken Spieltag das Blatt aber ebenfalls noch zu ihren Gunsten wenden. In der Platzierungsrunde haben RC Zürichsee und RC Fricktal die beste Ausgangslage für den Gruppensieg.

Tabellen, Resultate sowie Spielpläne für die 2. Runde der Racketlon Interclubmeisterschaftam Sonntag, 6. September 2020 im Sihlsports in Langnau am Albis findet ihr hier.

Beat Ladner



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner

Alle Turnierorte auf einen Blick

Turnierorte

Swiss Racketlon Night Tour 2020

SRNT 2020 Flyer D front

Aktuelle Rankings (1. August 2020)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Patrick Casanova-Lorenz
3. Christian Schäfer
4. Cédric Junillon
5. Oliver Bühler
6. Yannic Andrey
7. Nico Hobi
8. Michael Strässle
9. Magnus Ekstrand
10. André Bandi

Damen Einzel
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann

Die gesamten Rankings findet ihr hier.

Veranstaltungskalender 2020

Veranstaltungskalender 2020.1  Veranstaltungskalender 2020.2
Jan-Jun                 Jul-Dez

Weitere Events

          Training & Turniere
 .2020     Anmeldung beim Organisator