1. Fricktaler Racketlon-Turnier

Der RC Fricktal war voller Vorfreude auf das erste Racketlon Turnier im heimischen Fricktal. In der 2021 neu erstellten Tennishalle des TC Frick, mit Anbindung an die Squashplätze des Squash Fricktal, konnte das Turnier am Sonntag, 26. März 2023 durchgeführt werden. Die Infrastruktur begeisterte die 34 TeilnehmerInnen, da vom Clubhaus auf alle Sportarten geblickt werden konnte.

Neben der Neuen Fricktaler Zeitung, war auch das Aargauer Regionalfernsehen Tele M1 beim Turnier zu Gast. Der Bericht wird voraussichtlich am 19. April 2023 im Format «uf Bsuech» ausgestrahlt.

Zu den Fotos by anncha geht's hier.
Zu den Resultaten geht's hier.

Kategorie A
Die sechs TeilnehmerInnen waren sich in den Gruppenspielen fast ebenbürtig, so kam es nur in einem Spiel nicht zum Tennis. Mit grossen Erwartungen wurde auf das Spiel zwischen Flavio und Nathalie hin gefiebert. Beim RC Fricktal stellte man sich die Frage, ob der clubinterne Wolf den Vogel «zerfleischt» oder der Vogel dem Wolf davonfliegen wird. Ersteres war dann der Fall, wenn auch nur sehr knapp. In der Gruppe A setzte sich Léon Mamié durch und traf im Finale auf den anderen Gruppensieger Bruno Scherrer. Léon gewann das Spiel deutlich und konnte den Turniersieg für sich verbuchen. Im kleinen Final setzte sich Chris Tröndle gegen Flavio Wolf durch und stand ebenfalls auf dem Podest.

Kategorie B
Auch in dieser Kategorie gab es nur wenig Spiele, bei denen das Duell bereits nach dem Squash beendet war. Ein Grund dafür war die «Dominanz» vom jüngsten Teilnehmer des Turniers. Der 14-Jährige Andreas Kotala musste nur im Finalspiel zum Tennisracket greifen. Dort bezwang er Christian Nyffenegger mit sechs Punkten Differenz und gewann souverän die Kategorie B. Das Spiel um Rang 3 konnte André Bieler gegen Riccardo Raimo für sich entscheiden.

Kategorie C
Im grössten Tableau des Turniers mit 16 Teilnehmern, davon sechs Neulinge, konnte sich der als Nummer 2 gesetzte Jan Vogel durchsetzen. Auch er dominierte die Kategorie und musste ebenfalls erst im Finale den Tennisschläger auspacken. Gegen den Squashspieler und Neuling im Racketlon Armand Hohenstein, gewann er das Endspiel mit nur fünf Punkten Vorsprung. Im kleinen Final setze sich Bruno Böller gegen Daniel Eggmann durch und stand ebenfalls auf dem Podest.

Dankeschön
Ohne Hilfe und Sponsoren wäre das Turnier nicht möglich gewesen. Ein grosses Dankeschön des-halb an die freiwilligen HelferInnen, insbesondere an Nathalie Vogel. Sie hat neben organisieren von Tischtennistischen, Rackets und Bällen auch bei der Vorbereitung am Turniertag mitgewirkt. Ebenfalls ein grosses Merci in die Küche, dort haben René und Verena für die Verköstigung der TeilnehmerInnen und Gäste gesorgt. Und natürlich an alle HelferInnen des RC Fricktals.

Auch einen grossen Dank an folgende Sponsoren, welche uns mit Wert- und Sachpreisen, sowie mit finanzieller Unterstützung das Turnier ermöglicht haben: Coop Schweiz, Sole Uno Rheinfelden, Wolke 7 Möhlin, ROOM Escape Room Zürich, Migros Schweiz, Vivi Kola Zürich, Swisslos Aargau, Alltech Installationen AG Muttenz, Swiss Squash, MDigital Muttenz, Decathlon Schweiz.

Ein herzliches Dankeschön an alle TeilnehmerInnen und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

Pascal Hügli
RC Fricktal



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner

Swiss Racketlon Night Tour 2024

SRNT 2024 Plakat

Aktuelle Rankings (1. Juli 2024)

Herren Einzel
1. Christian Schäfer
2. Noah Mamié
3. Nicolas Lenggenhager
4. Oliver Bühler
5. Nico Hobi
6. Cédric Junillon
7. Yannic Andrey
8. Léon Mamié
9. Patrick Casanova
10. Magnus Ekstrand

Damen Einzel
1. Nathalie Vogel
2. Nicole Eisler
3. Fabienne Dony
4. Adeline Kilchenmann
5. Gaëlle Wavre

Die gesamten Rankings findet ihr hier.