Italian Open

Die vier unter der Schweizer Flagge Startenden holten sich fast einen zweifachen Medaillensatz! Angefangen bei erneut Gold im Herren Doppel B durch Renato Putelli. Nach seinem Erfolg bei den Vienna Classics im Februar dieses Jahres mit Hans-Peter Ess diesmal zusammen mit Christian Bergold, GER.

Gefolgt von 2x Silber durch Nicole Eisler (Women A und Mixed Doppel zusammen mit Jermaine Manners). Beides mal musste sie sich einzig von Nathalie Zeoli (im Mixed Doppel zusammen mit Jesper Ratzer) geschlagen geben.

Das gute Resultat rundete Renato Putelli mit Bronze im Herren B und Tim Bulaty zusammen mit Michael Helsdörfer im Herren Doppel B ab. Für beide bedeutete es die erste Medaille in dieser Kategorie.

Graham King bestand seinen Formtest, hatte aber mit Blick in die nahe sportliche Zukunft bei den Herren C die letzten Spiele nicht mehr bestreiten können.

Neben den Glückwünschen zu den erwähnten Resultaten gratuliert die Swiss Rackelton Federation auch dem in der Schweiz wohnenden Iraki Ahmad Bahadli ganz herzlich zu Gold bei den Herren B und Silber bei den Senioren +45.

Es wäre toll, wenn im nächsten Jahr wieder mehr Schweizer SpielerInnen den nicht allzu langen Weg ins benachbarte Ausland fänden und das Italien Open mit ihrer Teilnahme unterstützten. Bestimmt wäre das für das kleine italienische Organisationsteam eine Motivationsspritze und das Turnier könnte wieder mit mehr Elan durchgeführt werden.



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner

Upcoming Event

Abschlussturnier
Racketlon Night Tour 2022
Langnau am Albis

Samstag, 10. Dezember 2022

Zur Anmeldung

RNT 2022 Flyer front

Aktuelle Rankings (1. Dezember 2022)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Nico Hobi
3. Oliver Bühler
4. Christian Schäfer
5. Cédric Junillon
6. Nicolas Lenggenhager
7. André Bandi
8. Joshua Zeoli
9. Patrick Casanova-Lorenz
10. Yannic Andrey

Damen Einzel
1. Nathalie Vogel
2. Valeria Pelosini
3. Nicole Eisler
4. Adeline Kilchenmann
5. Myriam Enmer

Die gesamten Rankings findet ihr hier.