King is King of the Rackets

Genau vor einer Woche durfte sich unser King bei den Sen +55 in Belgien erneut zum King of the Rackets krönen lassen. Gegen den englisch holländischen Steve Rayson fehlten im im entscheidenden Spiel noch 18 Punkte im Tennis. Beim Stand von 18:17 im Tennis durfte Graham King aufjubeln. Zum Glück hatte er Tischtennis 21:4 gewonnen, denn für die etwas physischeren Sportarten ist King nach seiner Verletzung noch nicht 100% fit. Gratulation und weiterhin gute Besserung!

Im Herren C kämpften sich Yves Hess und Berthold Hobi durch die Gruppenspiele. Hess lief es nicht wunschgemäss, dafür konnte Hobi sich den Gruppensieg sichern und verlor anschliessend im Viertelfinale unglücklich im Gummiarm.

Oudenaarde ist immer ein tolles Turnier! Gut organisert und super BBQ! ...und auch dieses Jahr schien der Wettergott es gut mit Belgien zu meinen!



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner

Upcoming Event

Abschlussturnier
Racketlon Night Tour 2022
Langnau am Albis

Samstag, 10. Dezember 2022

Zur Anmeldung

RNT 2022 Flyer front

Aktuelle Rankings (1. Dezember 2022)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Nico Hobi
3. Oliver Bühler
4. Christian Schäfer
5. Cédric Junillon
6. Nicolas Lenggenhager
7. André Bandi
8. Joshua Zeoli
9. Patrick Casanova-Lorenz
10. Yannic Andrey

Damen Einzel
1. Nathalie Vogel
2. Valeria Pelosini
3. Nicole Eisler
4. Adeline Kilchenmann
5. Myriam Enmer

Die gesamten Rankings findet ihr hier.