Silber und Bronze in Fürth

Obwohl an den Bavarian Open in Fürth vergangenes Wochenende nur eine kleine 3er-Delegation aus der Schweiz teilgenommen hatte, schauten am Ende 2 Podestplätze heraus!

Im Herren A, wo sich im Finale Stefan Adamsson mit seiner Coolness gegen das Powertennis von Thorsten Deck durchsetzte, war die Schweizer Nr. 1 Christian Schäfer mit von der Partie. Für einmal gelangen ihm ansprechende Tischtennisleistungen, dafür bereitete ihm der ultraschnelle Squashcourt zu Beginn Mühe. Nach einer Startniederlage konnte er dank einem sehr starken Finish in der zweiten Runde Kai Zeuner in einem hochklassigen Tennismatch bezwingen und landete schliesslich auf dem 10. Rang.

Im Damen A war die Schweiz nicht vertreten. Zuzana Kubanova dominierte wie gewohnt und musste nie zum Tennisschläger greifen. Im Damen B ging Esther Dübendorfer an den Start. Nach einem Freilos und einen klaren Sieg verletzte sie sich im Halbfinale im Badminton am Fuss, was die ohnehin schon sehr schwierige Aufgabe noch mehr erschwerte. Trotz sehr guter Tennisleistung war der Finaleinzug nicht möglich. Einen Tag später ging es dann schon wieder besser und sie konnte sich souverän die Bronzemedaille sichern.

Arno Graf hatte bei den Ü45 in der ersten Runde ein einfaches Los und gewann vor Tennis. Nach einem völlig misslungenen Tischtennismatch gegen einen Badmintonspieler war die Halbfinalniederlage bald besiegelt. Dass dann auch das Spiel um Rang 3 trotz Unterstützung durch die beiden anderen Schweizer verloren ging, war in Anbetracht des wartenden Barbecues schon beinahe nebensächlich.

Im Mixed B starteten Esther Dübendorfer und Arno Graf. Obwohl sie sich vorher nicht kannten, funktionierte das Doppel vor allem im Tischtennis und Badminton sehr gut; vielleicht reicht dazu ja auch ein gemeinsamer Wohnort. Erst im Finale wurden sie durch die starken Deutschen Julia Knake und Werner Seel gestoppt. Herzliche Gratulation zu Silber!



Share this page
 

Sponsors

Racketlon Swiss Open 2022

Racketlon Swiss Open 2022
(24. bis 26. Juni 2022)

RSO 2022 First-Timer Events
(Doppel: 24. Juni / Einzel: 25. Juni)

RSO2022 Flyer A5 d

Swiss Racketlon Night Tour 2022

RNT 2022 Flyer front

FSR-Rankings courants (1er novembre 2020)

Messieurs
1. Benjamin Gränicher
2. Cédric Junillon
3. Patrick Casanova-Lorenz
4. Christian Schäfer
5. Yannic Andrey
6. Nicolas Lenggenhager
7. Magnus Ekstrand
8. Michael Strässle
9. Nico Hobi
10. Niki Schärrer

Dames
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann

Les rankings actuels vous trouvez ici.