Olaf Huber gewinnt in Frauenfeld

50 Racketletinnen und Racketleten massen sich vergangenes Wochenende in Frauenfeld in 4 verschiedenen Kategorien. Von den Cracks bis zu den begeisterten Neulingen war alles vorhanden. Es wurde fair gespielt und mächtig geschwitzt! 

Zum ersten Mal konnte der Tennisspezialist Olaf Huber den Titel bei den Herren A mit nach Hause nehmen. Im Halbfinale gegen Raphael Paglia konnte er nach einer Aufholjagd im Tennis auch noch den Gummiarmpunkt für sich entscheiden. Im Finale wartete Thomas Wegmann auf ihn. Wegmann bezwang einen dennoch glücklichen Boris Klemencic im Halbfinale, weil er im vorherigen Spiel zum 1. Mal André Bandi aus dem Tableau werfen konnte. Im Finalspiel startete Tischtennisass Wegmann mit gewohntem Vorsprung (von 19 Punkten)! Beflügelt von seiner Premiere mit erstmaligen 2 Punkten holte sich Huber den Sieg in den anderen Disziplinen und somit den Gesamtsieg!

Bei den Herren B stand der Jüngste der Kategorie, Michael Strässle, zuoberst auf dem Podest. Der 19 Jährige siegte gegen Beat Ladner im Halbfinale und gegen Connor Brown im Finale, das hart umkämpft und mit nur 3 Punkten Differenz entschieden wurde. Graham King siegte im kleinen Finale gegen Ladner dank konstantem Tischtennis und starkem Badminton.

Im grösstem Tableau – bei den Herren C – standen sich am Schluss Stefan Imhof und Markus Weidmann gegenüber; mit dem besseren Ende für Imhof. Für den einzigen weiblichen Podestplatz sorgte Sonja Trümpi. Trümpi siegte im kleinen Finale klar gegen Robin Zimmermann.

Nathalie Forrer konnte beinahe für eine 2. Frauenmedaille bei den Herren D sorgen. Als 4. schlitterte sie knapp am Podest vorbei. 1. wurde Roger Messmer, 2. Patrick Ochsner und 3. Pascal Hügli.

Hier die Resultate im Detail.

Übrigens, die Schweizer Meisterschaften finden bereits in 3 Wochen statt! Höchste Zeit also sich anzumelden!

 



Share this page
 

Sponsoren

Weitere Events

.         Turniere & Training
 ...2018    Anmeldung beim Organisator

Aktuelle Rankings (1. August 2018)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Christian Schäfer
3. Cédric Junillon
4. Nico Hobi
5. Patrick Lorenz
6. André Bandi
7. Michael Strässle
8. Thomas Wegmann
9. Magnus Ekstrand
10. Claude Näscher

Damen Einzel
1. Nicole Eisler
2. Esther Dübendorfer
3. Dara Ladner

Junioren U18
1. Yannic Andrey
2. Léon Mamié
3. Leonard Ladner

Die gesamten Rankings findet ihr hier.

Veranstaltungskalender 2018

Veranstaltungskalender 2018

Veranstaltungskalender 2018 2 n