Neuer Teilnehmerrekord in Burgdorf

50 Racketbegeisterte spielten vergangenes Wochenende in 3 Kategorien um die Podestplätze! Allen voran Lukas Spring. Ob es wohl an seinem Heimvorteil lag, dass seine Gegner des gemischten Herren A und B keine Chance hatten? Valentin Infanger – der 2. Finalist dieses Tableau – hatte jedoch im Endspiel mit seinen wieder auftauchenden Fussproblemen zu kämpfen.

Bei den Frauen hatte Deborah Hofer das Sagen. Katja Marthaler, die wie Hofer ebenfalls eine sehr starke Tischtennisspielerin ist, erreichte den 2. Schlussrang. Claudia Zuber startete bei den Herren A / B und konnte einige Siege mit nach Hause nehmen.

Ähnlich klar war das Finale bei den Herren C. Jean-Pierre Marmet konnte Pascal Erne klar auf Distanz halten. Einen Hitchcock Thriller lieferten sich Michael Moser und Marco Kunz im kleinen Finale bei den Herren C. Ihre Führung wechselte von Disziplin zu Disziplin. Das bessere Ende hatte Moser um 2 Punkte. Die vier werden wohl in Zukunft bei den Herren B auch ein Wörtchen mitreden wollen...

Insgesamt ein tolles Turnier mit einem reibungslosen Ablauf und erfreulich vielen neuen Gesichtern! Ganz ohne Blessuren kam der Abend jedoch nicht aus. Auf diesem Weg gute Besserung und hoffentlich sehen wir alle zum grossen Finale in Langnau wieder!



Share this page
 

Swiss Racketlon Partner

Upcoming Event

Abschlussturnier
Racketlon Night Tour 2022
Langnau am Albis

Samstag, 10. Dezember 2022

Zur Anmeldung

RNT 2022 Flyer front

Aktuelle Rankings (1. Dezember 2022)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Nico Hobi
3. Oliver Bühler
4. Christian Schäfer
5. Cédric Junillon
6. Nicolas Lenggenhager
7. André Bandi
8. Joshua Zeoli
9. Patrick Casanova-Lorenz
10. Yannic Andrey

Damen Einzel
1. Nathalie Vogel
2. Valeria Pelosini
3. Nicole Eisler
4. Adeline Kilchenmann
5. Myriam Enmer

Die gesamten Rankings findet ihr hier.